BUCHBESPRECHUNG

Ein Papa ist keine Mama

Was ein Baby von seinem Vater braucht

Nachdem uns das erste Buch der Autorin, Kinderärztin und Psychotherapeutin Josephine Schwarz-Gerö, »Baby, warum isst du nicht«, sehr gut gefallen hat, stellen wir hier auch ihre Neuerscheinung über die Väter vor. Was braucht ein Baby von seinem Vater, wie können Väter und Mütter ihre Rolle ausfüllen, dass es der ganzen Familie gut geht?


Anhand der Entwicklungsbedürfnisse eines Babys stellt die Autorin - gestützt durch langjährige Erfahrung und neueste Forschungsergebnisse - eine Art Stufenplan für die ersten drei Lebensjahre vor:
Das erste halbe Jahr ist die Zeit der Mutter, in der Mutter und Baby eine »Zweiheit« bilden. Ziel ist ein sicherer Hafen für das Baby. Es ist eine Ausnahmezeit, in der die Rollenverteilung asymmetrisch ist: die Hauptaufgabe des Vaters liegt in der Stärkung der Mutter.
Ab ca. sechs Monaten beginnt die Zeit des Vaters, in der die Zweierbeziehung zwischen Vater und Kind eine zentrale Bedeutung bekommt. Die Hauptaufgabe des Vaters liegt in der Unterstützung des Kindes beim Erwerben und Stärken neuer Fähigkeiten. In dieser Zeit wird besonders wertvoll, dass der Vater eben anders ist als die Mutter. Gerade dieses Anders-Sein und -Tun kann bei häufigen Problemen im 2. Lebenshalbjahr zum Teil der Lösung werden.
Etwa ab dem 1. Geburtstag beginnt die Zeit des Gleichgewichts. Babys wollen soziale Zusammenhänge verstehen lernen und ihren Platz in einer Gruppe finden und dazu mit Mutter und Vater gleichzeitig in Beziehung sein.


Viele Schwierigkeiten in den ersten Lebensjahren des Kindes (Essen, Schlafen, Abstillen...) ergeben sich dadurch, dass prinzipiell Richtiges zum unpassenden Zeitpunkt angewendet wird.
Das Buch bezieht verschiedene Familienmodelle mit ein: das Prinzip der väterlichen und mütterlichen Rolle kann auch von anderen Personen als den leiblichen Eltern erfüllt werden.
Es ist mit seiner bilderreichen Sprache und den zahlreichen Fallbeispielen leicht verständlich geschrieben. Und es ist in jedem Fall nicht nur ein Buch für Väter, sondern kann auch vielen Müttern helfen, den Vater seine Rolle gut ausfüllen zu lassen und zu verstehen, wie wertvoll es für ein Kind ist, dass Väter eben anders tun als Mütter!

 

Cover Das Attachment Parenting Buch

Lazarettgasse 8/1B/1, 1090 Wien, Österreich
Tel.: +43 1 408 80 22

© 2021 Hebammenzentrum

Mo, Di, Do: 9-13 / Mi: 9-13 und 14-17
freie-hebammen[at]hebammenzentrum.at
Verein freier Hebammen

Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen