logo500

informiert begleitet unterstutzt blau

HÜHNERSUPPE

Zutaten für 4 Portionen:

2 Petersilwurzeln
2 Karotten oder gelbe Rüben
1 mittelgroße Zwiebel
1 EL Pflanzenöl
1,2 kg Huhn mit Knochen *
2-3 Stangen Sellerie
½ Stange Porree mit Grün
1 fingergroßes Stück Ingwer
½ TL Pfefferkörner
2-3 Lorbeerblätter
5 Pimentkörner
½ TL Koriandersamen
je einige Zweige frischer Petersil und Thymian

 

Zubereitung:

Zwiebel (nur äußerste Schale entfernt) und Wurzelgemüse (nicht geschält, aber gewaschen) grob schneiden. In großem Topf mit dickem Boden Pflanzenöl erhitzen und Gemüse bei mittlerer Hitze bräunen, aus dem Topf geben und beiseite stellen.
Huhn in denselben Topf geben, mit kaltem Wasser aufgießen (das Huhn sollte gerade unter Wasser sein, um eine dichte und kräftige Suppe zu bekommen), leicht salzen und stark erhitzen. Kurz vor Siedepunkt auf kleine Flamme zurückdrehen, ¼ Stunde simmern lassen und dabei den aufsteigenden Schaum immer wieder abschöpfen.
Stangensellerie, Porree und Ingwer ebenfalls grob schneiden, zusammen mit dem gerösteten Gemüse und den Gewürzen zum Huhn in den Topf geben, ca. 1,5h auf kleinster Flamme simmern lassen.
10 Minuten vor dem Abschöpfen Petersil und Thymian beifügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Durch ein feines Sieb, Passiertuch oder eine Mullwindel abseihen. Ggf. vom noch warmen Huhn das Fleisch ablösen und als Einlage beiseite stellen.

Als Einlage eignen sich z.B. Hühnerfleisch, Erbsen, Erbsenschoten, Sojasprossen, frische Maiskörner, gebratenes Gemüse (Broccoli, Zucchini, Fenchel, grüner Spargel...), Hühnerleberspätzle, Frittaten, Suppennudeln, frische Kräuter...

 

* Wenn möglich ein Suppenhuhn, also eine ehemalige Legehenne verwenden. Diese wird viel älter als ein Masthuhn, setzt aber weniger an und das Fleisch ist wesentlich fester.
Oder man verwendet einen „Hennenbruder“: männliche Küken aus der Eierproduktion, die nicht nach der Geburt getötet werden. Sie wachsen langsamer, bleiben kleiner und haben ein festeres Fleisch – perfekt für die Suppe.

 

Danke an Marvin Hirth für das Rezept!

Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.