logo350

informiert begleitet unterstutzt blau

Image

GEBURTSSCHMERZ - SINNHAFTIGKEIT - BEWÄLTIGUNG

Der Geburtsschmerz als Gesundheitsfaktor

Warum müssen Frauen, obwohl die Geburt ein ganz natürlicher Vorgang ist, so intensive Schmerzen erleben?
Frauen, die über die Ursachen und die Sinnhaftigkeit des Geburtsschmerzes Bescheid wissen, können für sich leichter sinnvolle Wege im Umgang damit finden.
Der Schmerz bei der Geburt ist in erster Linie ein Schutz für die gebärende Frau und ihr Kind. Sie kann instinktiv dem Schmerz ausweichen, sich den Schmerz durch Bewegung erleichtern und damit das Kind in eine möglichst optimale Haltung leiten.
Viele verschiedene Hormone wirken zusammen und erleichtern die Geburt. Wenn die Pause zwischen den Wehen zur Entspannung genutzt werden kann, ist auch die Wehe leichter zu verarbeiten.
Bei einer normalen Geburt muss sich der Körper der Frau öffnen, wie er sich auch bei einer lustvoll gelebten Sexualität öffnet.

Durch Selbstvertrauen in die eigenen Kräfte und durch realistische Erwartungen kann die Frau dem Schmerz der Geburt begegnen. Sie kann in der Schwangerschaft ihre Schmerzreaktionen erfahren und herausfinden, wodurch sie bisher bezüglich Schmerz geprägt wurde.
Es ist wichtig, dass eine gebärenden Frau sich frei bewegen kann, den Schmerz so äußern kann, wie sie will und respektvoll bei der Geburtsarbeit begleitet wird.
Ich möchte Sie neugierig machen, dem Schmerz der Geburt zu begegnen.

 
KOSTEN

€ 15,-

WOCHENTAG, UHRZEIT

dienstags, 15:00 Uhr


mit Hebamme Karin Müller

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

KURSE VOR DER GEBURT

GEBURTSVORBEREITUNG FÜR PAARE

pfeile drei weiter blau

KOSTENLOS

INFOABEND GEBURT

pfeile drei weiter blau

WEITERFÜHRENDES

GEBURTSSCHMERZ

pfeile drei weiter blau
Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.